Sliderbild - tinpal shooting mit isabelle tinpal werbeshooting mit model isabelle farbsicher gmbh in Bochum-Wattenscheid sliderbild zu farbsicher in bochum Slider - Gesundheit und ausgewogene Lebensführung - Mein Tempel Dortmund

Dentalfotografie in Photoshop

04.02.2012 - 12:03
verfasst von Polichronis Moutevelidis
Schlagwort: Dentalfotografie

In der Dentalfotografie geht es immer mehr und mehr um perfekte Ausleuchtung, hochwertige Aufnahmen mit einem cleanen Charakter und eine kühlen Look.

Unsere Dentalfotografie soll eben diesen Look vermitteln.

In Photoshop geht die Dentalfotografie daher weiter, sobald wir aus der Praxis kommen. Auf Youtube haben wir Ihnen einmal eine Dentalaufnahme bereitgestellt, die wir anhand der Bildbearbeitung verbessern und optimieren.

Die Dentalaufnahme, die in der Zahnarztpraxis Ptak in Castrop Rauxel aufgenommen wurde, besteht aus 6 Einzelbelichtungen, hierbei wurde die erste Belichtung des OP-Raums mit 3 Blenden unterbelichtet und die letzte der 6 Aufnahmen wurde mit 3 Blenden überbelichtet. Das Ziel der Belichtungsserie war es für uns maximale Details zu erreichen bei maximaler Qualität der Aufnahme. Auf dem Arbeitsplatz ist nun in unserem Youtube Video schon die Aufnahme, die wir aus 6 Einzelaufnahmen zusammengesetzt haben. Hier sind die Überstrahlungen oberhalb der Beleuchtung sehr auffällig, daher möchten wir diesen Bereich korrigieren. Wir haben dazu eine der ersten Aufnahmen kopiert und in einer Einstellungsebene übergelegt, im Anschluss haben wir mit dem Pinselwerkzeug die überstrahlten Stellen mit leichter Deckkraft so lange übermalt bis uns das Ergebnis gefallen hat und wir noch genug Zeichnung im Bild sowie einen sauberen Look erhalten haben. Auffällig sind hierbei auch die Stellen des Kavolux Arms und der Konsole, die ebenfalls leicht korrigiert wurden. 

Nach abschließender Kontrolle haben wir uns dann an die Reparaturen gemacht, die scheinbar durch die HDR-Bearbeitung in Photoshop entstanden sind, weiterhin wurden alle weiteren Schönheitsreparaturen mit dem Ausbesserungswerkzeug nachbearbeitet. Im anschließenden Vorgang bekommt die Aufnahme die richtige Lichttemperatur bzw. die eigene Handschrift. In unserem Falle haben wir einen Grauwertkorrektur bereits bei der Aufnahme in der Zahnarztpraxis vorgenommen, sodass ein Weißabgleich in Photoshop oder zuvor in Lightroom nicht mehr zwingend notwendig ist. Somit haben wir unser Licht mithilfe der Farbkorrektur in Photoshop unseren eigenen Vorlieben angepasst ohne dabei den Charakter des OP-Raums zu verändern.

Der anschließende und letzte Schritt unserer Bearbeitung schließt nun noch die Ausrichtung der Aufnahme mit ein, da wir in der Praxis an dem Tag mit Weitwinkel, Normalobjektiv sowie einem Tilt&Shift Objektiv vor Ort waren sind nicht alle Aufnahmen komplett ausgerichtet. Hierbei haben wir einem 17-40mm Objektiv gearbeitet und müssen abschließend noch eine kleine Korrektur durchführen, die wir durch perspektivische Ausrichtung durchführen, dabei ist darauf zu achten den Anker zu betätigen, um keine ungewollten Veränderungen am Ausgangsbild durchzuführen.

Eine abschließende Kontrolle folgt noch bevor das Bild abgespeichert wird.

Das Youtube Video finden Sie unter folgendem Link

 

dentalfotografie praxisaufnahmen Vorschau